ILP Coaching


„Ein erfolgreiches Leben führen heisst: Das Geheimnis kennen, das den Liebenswerten klug, den Klugen tüchtig und den Tüchtigen liebenswert macht“.

Dr. Dietmar Friedmann_____

Stacks Image 201

Was ist ILP?

ILP steht für Integrierte Lösungsorientierte Psychologie und Persönlichkeitsentwicklung. Das von Dr. Dietmar Friedmann entwickelte Konzept ist ein modernes Coaching- und Therapieverfahren, mit dem gleichzeitig methodisch und typspezifisch gearbeitet wird - was rasch zu nachhaltigen und stabilen Ergebnissen führt.

Methodisch

In der Anwendung integriert ILP erfolgreiche Methoden der neuen Positiven Psychologie, die von Anfang an auf Lösungen abzielen und konsequent mit den Fähigkeiten des Klienten arbeiten. Friedmann hat drei der wirksamsten Verfahren der lösungsorientierten Kurztherapie weiterentwickelt und zusammengefügt. Es sind der lösungsorientierte Ansatz (De Shazer, Bamberger, Friedmann), der tiefenpsychologische (Berne, Bandler, Friedmann) und der systemisch-energetische (Perls, M. Erickson, Friedmann).

Typspezifisch

Friedmann entwickelte seit 1976 eine eigene Persönlichkeitstypologie, die als „Psychographie nach Friedmann“ seit 1990 zunehmend an Bekanntheit gewann. Sein Hauptanliegen ist die Umgestaltung verschiedener Therapieformen nach „typgerechten“ Ansätzen. Dazu integrierte er verschiedene ausgewählte Methoden: die Lösungsorientierte Kurztherapie, das Fortgeschrittene NLP und die Systemische Beratung zu einem höchst wirksamen Coaching- und Therapieverfahren.

Kompetenz-Prozesse

ILP basiert auf einer prozessorientierten Persönlichkeitstypologie. Dabei versteht Friedmann die Persönlichkeitstypen als Spezialisierungen auf bestimmte Kompetenzen.
Er hat erforscht, dass Probleme und Lösungswege sowohl individuell, als auch typspezifisch sind. Um den Anderen in seiner Eigenart zu verstehen und ihm weiter helfen zu können, braucht man eine genaue und verlässliche Menschenkenntnis. Heute, nach über zwanzig Jahren intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit, können wir in allen Lebensbereichen - im Handeln, in Beziehungen und im Erkennen - genau, verlässlich und erfolgreich arbeiten.

Autonomie-Training - Raus aus den Fallen

Auf der gleichen Basis entwickelte Friedmann vor ca. 10 Jahren ein typspezifisches Autonomie-Training. Er entdeckte, dass es drei Fallen gibt, in die Menschen immer wieder geraten: die Abhängigkeitsfalle, die Sorgenfalle und die Selbstzweifelfalle. Da sich jeder im Laufe seines Lebens auf eine Falle „spezialisiert“ hat, sprechen wir auch vom Abhängigkeitstyp, Sorgentyp oder Selbstzweifler.

Friedmann entwickelte den jeweils wirksamen Weg aus der entsprechenden Falle - der „passgenau“ für jeden Menschen angewandt werden kann. Dabei handelt es sich immer um eine Haltungsänderung, bzw. ein Wechsel in ein anderes Lebensthema, etwa vom Denken ins Handeln oder vom Handeln ins Fühlen oder vom Fühlen ins Denken.